MidiControl - der einfache Zentralbatterie-Einstieg


Die MidiControl ist ein vorkonfiguriertes Zentralbatteriesystem mit zusatzleitungsloser Einzelleuchtenüberwachung, frei programmierbaren Stromkreisen und 5-Jahres-Speicher (Prüfbuch) zum Anschluss von Not- und Sicherheitsbeleuchtung mit LED-, Leuchtstoff- oder Halogen-Leuchtmittel. Wahlweise mit einem oder zwei Ladern zu 2,5A erhältlich. In der maximalen Ausführung mit 55 Ah Batterien bestückt kann sie so 5.300 W für 1 Stunde, 2.300 W für 3 Stunden oder 1.000 W für 8 Stunden leisten.

Das Stromkreismodul versorgt an die Anlage angeschlossene Sicherheits- und Rettungszeichenleuchten mit Strom. Jeder Abgang kann für stromkreisüberwachte Anlagen als auch für Einzelleuchtenüberwachung programmiert werden. Ein kombinierter Betrieb ist ebenfalls möglich. In der MidiControl finden maximal 16 DCM-Module DCM42 für bis zu 32 Stromkreise Platz.

Jedes Modul ist für 2 Abgangskreise mit jeweils bis zu 20 Leuchten ausgelegt. Jeder Kreis kann als Dauerlicht, Bereitschaftslicht, geschaltetes Dauerlicht oder als Treppenlicht programmiert werden. Bereitschafts- und Rettungszeichenleuchten lassen sich kombiniert betreiben. Damit können bis zu 640 Not- oder Sicherheitsleuchten versorgt werden.

Durch das eingebaute Webinterface mit Visualisierungssoftware wird die Einrichtung und Überwachung der Anlage und der angeschlossenen Leuchten sehr komfortabel von jedem netzwerkfähigen PC möglich. Dabei wird auf einem Gebäudeplan die Position der montierten Leuchten grafisch dargestellt.

Bis zu 32 Anlagen können per TCP/IP miteinander vernetzt werden. Maximal können somit bis zu 1024 Stromkreise bzw. 20.480 Leuchten angeschlossen und überwacht werden.

  • Mikroprozessorgesteuertes Funktionskontrollsystem

  • Prüfergebnisse von 5 Jahren abrufbar

  • Hinterleuchtetes großes LCD-Display mit Klartextanzeige

  • Mehrsprachige Benutzerverwaltung umschaltbar

  • Passwortgeschützt

  • Serviceadresse vorprogrammiert

  • Leichte und verständliche Programmierung über 8 Tasten

  • Externe PC-Tastatur zur schnellen Konfiguration der Anlage (PS2)

  • Speicherkarte (MultiMediaCard) zum Softwareupdate

  • RS-232 Schnittstelle

  • Centronics-Druckerschnittstelle

  • Ethernet-Schnittstelle mit TCP/IP

  • Steuerung und Überwachung über Internet-Browser

  • Anzeige der Leuchtenposition und Zustand auf einem Gebäudegrundriss

  • Frei programmierbare Abgangskreise

  • Einzelleuchtenüberwachung und -schaltung ohne zusätzliche Leitung

  • Adaptive Stromüberwachung jedes Endstromkreises

  • Selektive Isolationsprüfung der Endstromkreise

  • Wahlweise Endstromkreismodule mit Gleich- oder Wechselspannungsausgang einsetzbar

  • Batterieladung durch IUTQ-Kennlinienfeld maximiert Lebensdauer der Batterie

  • Externe Bausteine, wie Netzwächter etc. sind über ein Bussystem anschließbar und programmierbar


Technische Daten:

Gehäusematerial:

Stahlblech, RAL 7032

Schutzart:

IP20

Schutzklasse:

I

Abmessungen:

1950 x 600 x 450mm

Kabeleinführung:

von oben

Netzanschluss:

3 x 230V 50Hz

Abgangskreise:

max. 32 Kreise mit Umschaltung auf Dauer oder Bereitschaft je Kreis

Batterie:

wartungsfrei, verschlossene Bleibatterie OGiV, Ogi, OpzS oder wartungsarme NiCd oder NiMH-Batterien

Ausgangsspannung:

216V


Dokumentation: